Führung, Menschenkenntnis, Konfliktmanagement

Stimmigkeit, Achtsamkeit und Innere Haltungen in der Führung

Stimmig zu führen bedeutet, achtsam mit seinen Ressourcen umzugehen. Im richtigen Moment zu denken und im richtigen Moment auf die eigene erfahrungsbasierte Intuition zurückzugreifen. Es bedeutet, sich die eigenen Haltungen wie Optimismus, Gelassenheit oder Vertrauen klar zu machen und gezielt zu fördern. Es bedeutet, sich selbst wie auch andere als Subjekte anzusehen und zu motivieren. Es bedeutet menschlicher, mutiger und humorvoller zu führen.

Lebendigkeit, Wahrnehmung und Resonanz

Lebendig zu führen bedeutet, emotionale Zeichen, Körperhaltungen, Mimiken und Gesten zu deuten und mit einer guten Menschenkenntnis emotional kompetent im passenden Moment anzusprechen, um Bindung zu Mitarbeiter/innen aufzubauen. Nicht (nur), weil die Arbeit dann leichter von der Hand geht, sondern ebenso zur Motivation und Prävention von Mitarbeiterverlusten und Fällen des DnV-Syndroms (Dienst nach Vorschrift).

Mut, Humor und Konfliktmanagement

Lebendig zu führen bedeutet auch, ehrlich und authentisch in Konflikte zu gehen, Probleme offen und direkt anzusprechen und Krisen optimistisch und humorvoll zu meistern.

Wie all das im Detail funktioniert, zeigt mein Konzept „Führung als Nahkampf„.

Wenn Sie noch mehr über mich erfahren wollen: Auf Missionsreise

Für die Eiligen: Trainerprofil_Huebler